Schwangerschafts-Newsletter - 4

Schwangerschafts-Newsletter - 4

Schwangerschafts-Newsletter - 4. Schwangerschaftswoche

Interessantes für die werdende Mutter

Liebe Schwangere,

vielleicht ahnten Sie mittlerweile, dass sich was in Ihrem Körper tat. Ihr Organismus arbeitet nämlich bereits auf Hochtouren, um Sie für die kommenden Monate fit zu machen. Lesen Sie hier mehr über die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft, den weiteren Fortgang des neuen Lebens und informieren Sie sich über das wichtigste Organ der Schwangerschaft: die Plazenta:

Die ersten Anzeichen

Die Blastozyste schlägt Wurzeln

Die Aufgabe des Mutterkuchens (Plazenta)

Expertenrat

Was bisher geschah

Aktuelle Meldungen

Die ersten Anzeichen

Einige Frauen bemerken die ersten Symptome einer Schwangerschaft sehr früh, z.B. Spannungsgefühle in der Brust, Ziehen im Unterleib oder ein Gefühl von „Aufgeblähtsein“. Auch Übelkeit, Erbrechen und Schwindel zählen zu den möglichen Anzeichen. Häufige Begleiterscheinungen sind zudem Müdigkeit und Stimmungsschwankungen, die durch einen veränderten Hormonhaushalt ausgelöst werden. Jedes dieser Symptome kann auch andere Ursachen haben, in der Kombination jedoch ist eine Schwangerschaft wahrscheinlich. Das erste sichere Signal ist aber in den meisten Fällen die ausbleibende Monatsblutung..

nach oben

Die Blastozyste schlägt Wurzeln

Die 4. Schwangerschaftswoche verbringt die aus Zellteilungsschritten der befruchteten Eizelle hervorgegangene Blastozyste (s. auch 3. SSW) damit, in der Gebärmutterschleimhaut "Wurzeln zu schlagen". Ein Teil der Blastozysten-Zellen spezialisiert sich in Form des Mutterkuchens (Plazenta) auf die spätere Versorgung des Babys. Aus anderen Zellen entstehen in der Folge die Fruchtblase und das Fruchtwasser. Und wieder andere Zellen entwickeln sich zur Keimscheibe – dem Embryo. Etwa 14 Tage nach dem Eisprung ist die Einnistung (Implantation) abgeschlossen. Der Embryo ist am Ende des ersten Monats der Schwangerschaft etwa 2 Millimeter groß.

nach oben

Die Aufgabe des Mutterkuchens (Plazenta)

Der Mutterkuchen (Plazenta) besteht nur während der Schwangerschaft. Nachdem sich die Plazentazellen der Blastozyste fest in der Gebärmutterwand eingenistet haben, übernehmen sie bereits ab dem 11. Schwangerschaftstag die Versorgung des Embryos. Im Austausch über das mütterliche Blut versorgt die Plazenta das heranwachsende Baby mit Sauerstoff und lebenswichtigen Nährstoffen. Gleichzeitig nimmt die Plazenta Kohlenstoffdioxid sowie andere Abfallprodukte auf und transportiert sie ab.

Die Plazenta besteht aus kindlichen und mütterlichen Gefäßsystemen, die sich aufeinander zu entwickelt haben - bis beide Blutkreisläufe nur noch durch zwei bis drei Schichten voneinander getrennt werden. Diese Schichten wirken wie ein Schutzschild (Plazentaschranke) – was diese Grenze passieren darf, hängt von der Größe und der chemischen Struktur des Stoffes ab. Deshalb sind einige Medikamente oder Bakterien unbedenklich, andere jedoch nicht. So gelangen beispielsweise Alkohol, dessen Abbauprodukte und Drogen ungefiltert in das kindliche Blut.

Da die verzweigten Gefäße Ähnlichkeit mit einem Baum haben, wird die Plazenta auch „Lebensbaum“ genannt. Nach der Entbindung wird der Mutterkuchen als Nachgeburt ausgeschieden, da er nun keine Funktion mehr hat. Sagen Sie Ihrer Hebamme bei Geburtsbeginn Bescheid, wenn Sie den Mutterkuchen mit nach Hause nehmen wollen, um z.B. einen Baum auf ihm zu pflanzen.

nach oben

Im nächsten Newsletter erfahren Sie, welche grundlegenden Entwicklungen beim Embryo vor sich gehen und wann der erste Herzschlag einsetzt.

Expertenrat

Haben Sie Fragen zum Verlauf Ihrer Schwangerschaft?
Wenden Sie sich per E-mail an eine/einen Expertin/Experten vom Institut für Frauengesundheit oder vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrer/Ihrem Frauenärztin/Frauenarzt.

nach oben

Was bisher geschah

3. SSW

10. SSW

17. SSW

24. SSW

31. SSW

38. SSW

4. SSW

11. SSW

18. SSW

25. SSW

32. SSW

39. SSW

5. SSW

12. SSW

19. SSW

26. SSW

33. SSW

40. SSW

6. SSW

13. SSW

20. SSW

27. SSW

34. SSW

7. SSW

14. SSW

21. SSW

28. SSW

35. SSW

8. SSW

15. SSW

22. SSW

28. SSW

36. SSW

9. SSW

16. SSW

23. SSW

30. SSW

37. SSW

nach oben

Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen rund um das Thema Frauengesundheit ...

nach oben

Wir wünschen Ihnen eine schöne Woche!
Ihr Autoren-Team des Instituts für Frauengesundheit und die Redaktion von www.frauenaerzte-im-netz.de

Newsletter abmelden


Copyright © Institut für Frauengesundheit & www.frauenaerzte-im-netz.de